fernsehen...

...ist mein journalistisches Haupt-Standbein.

Zur Zeit arbeite ich vornehmlich für die Aktuelle Stunde des Westdeutschen Rundfunks (WDR) als Autor und Reporter. Seit Sommer 2004 bin ich Autor für die samstägliche Rubrik "So war's...", einem zeitgeschichtlichen Rückblick mit Zeitzeugen und zum Teil seltenem Material aus dem umfangreichen WDR-Archiv. Die Themen sind meist alltagsgeschichtlicher Natur: 50 Jahre Frau Antje in Deutschland, 15 Jahre langer Donnerstag, 25 Jahre Anschnallpflicht, 30 Jahre Zauberwürfel...

Ab und an unternehme ich Ausflüge in längere Formate: Zu Beginn des Jahres 2009 reiste ich als Reporter nach Südafrika, wo mit großem Aufwand, viel staatlichem Geld und Unterstützung aus Deutschland die sogenannte Kugelhaufen-Reaktortechnik wiederbelebt wurde - eine Technik zur atomaren Stromgewinnung, die nach zahlreichen Pannen im Kraftwerk Hamm-Uentrop vor über 20 Jahren eingestellt wurde. Die "Hier und Heute"-Reportage lief Anfang Februar 2009 im WDR Fernsehen. Titel: "Atomstrom für Afrika".

Im Frühjahr 2009 arbeitete ich dann als Autor der Dokumenation "Wie der Mond nach Bochum kam" im WDR-Fernsehen, ein Film über den rasanten Aufstieg der kleinen Volks-Sternwarte Bochum unter dem Autodidakten Heinz Kaminski zu Deutschlands Vorzeige-Institut für Satelitenforschung in den 60er Jahren, Geheimdienstverstrickung inklusive. Die Dokumentation wurde ausgestrahlt am 5.6.2009.

Für ein "So war's spezial" war ich Autor der Sondersendung "Weihnachten '44 - Stille Nacht im Bombenhagel", einer 45-minütigen Dokumentation über die letzte Kriegsweihnacht. Ausgestrahlt wurde der Film am 25.12.2004 im WDR-Fernsehen und seitdem einige male wiederholt.

Ein Jahr später wurde "Aufbruch im Westen - Zwischen Ruinen und Rock'n'Roll" gesendet, eine Dokumentation über den Wiederaufbau im Nachkriegsdeutschland (Sendedatum: 26.12.2005, WDR-Fernsehen).

Zuvor habe ich von 1998-2003 für die Sendung input-TV gearbeitet, einer Arbeitsmarktsendung im belgischen Kabelfernsehen (BRF), sowie seit 2002 als Reporter für die Redaktion "Hier und Heute", ein tägliches, viertelstündiges Reportage-Format im WDR-Fernsehen (samstags 30 Minuten).

Im Jahr 2003 war ich Autor und Produzent eines 10-minütigen Image-Filmes des Bergbau-Institutes an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen (RWTH):

Bergbau-Ingenieur - Studium on the Rocks

soll dazu beitragen, Vorbehalte gegen den Bergbau (langweilig, dreckig, nicht zukunftsträchtig) abzu bauen und Gymnasialschüler für das Studium zu interessieren.

diese seite wurde zuletzt geändert am Freitag, 3. Dezember 2010